Herunterfallende Fenster: Der Original-Lagerisolator

Im Februar 1975 arbeitete David C. Orlowski im Pumpenvertrieb und -reparaturgeschäft, als er zur Reparatur und Nachrüstung von 16 HLK-Pumpen im Sears Tower in Chicago gerufen wurde.

Obwohl es Februar war, sollte die Südseite des Gebäudes wegen der intensiven Sonneneinstrahlung am Tag gekühlt werden. Eine der Kaltwasserpumpen war jedoch ausgefallen, was den Ausfall der Kühlsysteme zur Folge hatte. Die Gebäudestruktur wurde beeinträchtigt, und mehrere Fenster waren aus dem 110-stöckigen Gebäude auf die Straße darunter gefallen.

Orlowski: „Es waren Raffineriepumpen mit Gummilippendichtungen, was eine Seltenheit ist. Es hätte nicht passieren dürfen, aber es passierte. Eine der Einzelfeder-Gleitringdichtungen begann Wasser zu spritzen, und natürlich kam das Wasser aus der Dichtung und lief direkt unter die Lippendichtung hindurch, die verschlissen war. Es lief dort hindurch in das Lagergehäuse, was zu einem Lagerausfall und einem katastrophalen Wrack führt.“

Orlowski und sein Team rüsteten die API-Raffineriepumpen mit Standard-API-Labyrinthdichtungen nach, die aus einem Rotor und Stator bestanden. Anschließend versuchte Orlowski dieses Problem bei Prozesspumpen zu lösen, bei denen Gummilippendichtungen Standard waren. Als er mit Labyrinthdichtungen experimentierte, begann Orlowski mit der schwierigen Anwendung von Pumpen in der maisverarbeitenden Industrie, die täglich mit einem Feuerwehrschlauch gereinigt wurden.

„Es hat etwa sechs Monate gedauert, bis wir eine Lösung fanden, die auch unter schweren Abspritzbedingungen funktionierte“, so Orlowski. „Wir haben schließlich eine Kombination aus Rotor und Stator entwickelt, die das Öl im Inneren hält und gleichzeitig Verunreinigungen bis hin zum Feuerwehrschlauch abwehrt. Jetzt hatten wir wirklich ein Upgrade. Diese Lösung funktionierte viel besser als alle anderen Labyrinthdichtungen der Pumpenhersteller, weil sie jegliche Verunreinigungen ohne Kontakt abhalten konnte.“

Der erste Lagerisolator wurde 1975 im Werk der Grain Processing Corporation in Muscatine, US-Bundesstaat Iowa, installiert, um dieses kritische Problem zu lösen.

Es war der Beginn einer kontinuierlichen Reise zur Lieferung von dauerhaftem Lagerschutz für rotierende Industrieanlagen.

David C Orlowski

Innovation vorantreiben

Seit der Erfindung des ursprünglichen Bearing Isolator (Lagerschutzdichtung) 1977 konnten wir unsere Führungsposition durch innovatives Denken, Expert Engineering und eine robuste Produktentwicklung behaupten.

Kontinuierliche F&E

Eine Tradition für Innovation

1975
1975

Die erste Lagerisolator-Installation

Installation des Original-Lagerisolators für die Grain Processing Corporation

Der erste Lagerisolator wird an einer Prozesspumpe im Werk der Grain Processing Corporation in Muscatine, US-Bundesstaat Iowa, installiert.

1977
1977

Orlowski patentiert den Lagerisolator.

Patentzeichnung des Original-Lagerisolators.

David C. Orlowski erhält Patentschutz für den Original-Lagerisolator (Patent-Nr. 4,022,479) und prägt den Begriff „Lagerisolator“.

1977
1991
1991

Der VBX-Lagerisolator wird eingeführt.

Der VBX-Lagerisolator wird eingeführt.

Der VBX-Lagerisolator führt den jetzt standardmäßigen VBX®-Ring zum Schutz vor Dampfkontamination ein.

1994
1994
1998
1998

Der VBXX-Lagerisolator wird eingeführt.

VBXX-Lagerisolator

Der VBXX integriert die jetzt standardmäßige XX-Schnittstelle in das Design des Inpro/Seal-Lagerisolators.

2001
2001

Der VBXX-D-Lagerisolator wird eingeführt.

VBXX-D-Lagerisolator.

Der VBXX-D nutzt die XX-Schnittstelle, um einen effektiven Ausschluss von Verunreinigungen zu gewährleisten und integriert eine tiefe D-Nut für hervorragende Ölrückhaltung und -rückführung.

2002
2002

Air Mizer®-Wellendichtung wird eingeführt.

Air Mizer-Wellendichtung

Die gelenkige Air Mizer-Wellendichtung ist eine permanente, berührungsfreie Dichtung, die Rundlauf, Axialbewegung und Winkelversatz ausgleichen kann.

2005
2005

Motor Grounding Seal® wird eingeführt.

MGS-Wellenerdungslösung

Die Erdungsdichtung für Motoren stellt eine kombinierte Lagerisolator-/Wellenerdungslösung für Frequenzumrichter-angetriebene AC-Motoren bereit.

2008
2008
2009
2009
2010
2010

Inpro/Seal eröffnet Produktionsstätte in Glasgow

Inpro/Seal eröffnet Produktionsstätte in Glasgow

Diese Produktionsstätte bietet ausgezeichneten Kundendienst für den europäischen Markt, einschließlich Versand noch am gleichen Tag für einen Großteil der Teilenummern.

2013
2013

Inpro/Seal führt die Sentinel® Schwimmende Bürstendichtung ein.

Sentinel FBS (schwimmende Bürstendichtung)

Als Drop-in-Ersatz für Kohleringe verbessert die Sentinel FBS die Dichtwirkung und verlängert die Wartungsintervalle für Prozessdampfturbinen.

2014
2014

Intelligente Wellenerdung

Smart CDR

Inpro/Seal wendet eine intelligente Zustandsüberwachungstechnologie für Wellenerdungsringe an, um Anwender in Echtzeit über die Leistung der Wellenerdung zu informieren.

2014

Der mini66™-Lagerisolator wird eingeführt.

Der mini66™-Lagerisolator

Der mini66 ist der kleinste, derzeit erhältliche Lagerisolator, der die IP66-Zertifizierung zum Schutz gegen das Eindringen von Wasser und Staub erhalten hat.

2017
2017

Der VB45-S-Lagerisolator wird eingeführt.

Inpro/Seal VB45-S-Lagerisolator

Der VB45-S-Lagerisolator bietet IP66-Schutz gegen das Eindringen von Verunreinigungen und gegen Schmierverlust in einem kompakten Design.

2018
2018